Weihnachtsaktion Bücherei

MINT

Roberta-Logo

SportFRSch

IServ

Iserv

Vertretungsplan

indiware_mobil

 

Politik-Wirtschaft

Politisches Planspiel 2015 am Gymnasium Burgdorf

1. Allgemeine Zielsetzungen und Inhalte des Faches

Ziel des Politik-Wirtschaftsunterrichts am Gymnasium Burgdorf ist es, den Schülerinnen und Schülern die Teilhabe am politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben zu erleichtern. Dabei stehen sowohl der politische Willensbildungsprozess als auch ökonomische Zusammenhänge und deren Interdependenzen im Zentrum des Unterrichts.

Schülerinnen einer 8. Klasse beim Gespräch mit dem Stadtrat

HAZ Anzeiger→

Ab Jahrgang 8 werden ausgehend von der Lebens(um)welt der Schülerinnen und Schüler spiralförmig die inhaltlichen und methodischen Kompetenzen im Einklang mit dem niedersächsischen Kerncurriculum vermittelt. Darauf aufbauend wird die Urteilskompetenz als Ziel der politischen Bildung im Allgemeinen gefördert. Auf politischer Ebene erstreckt sich das Themenfeld von der Kommunalpolitik in der Sekundarstufe I über das politische System der Bundesrepublik Deutschland bis hin zur internationalen Politik in der Sekundarstufe II.

Besuch von Herrn Feige von der Generaldirektion Entwicklungs-und Zusammenarbeit, EU-Kommission

Im Bereich der Ökonomie wird im 8. Jahrgang mit der Beschäftigung mit jugendlichen Konsumenten und wirtschaftlichem Handeln im Haushalt begonnen und über die Betrachtung des Unternehmens als soziales und wirtschaftliches Aktionszentrum bis hin zur Auseinandersetzung mit transnationalen Unternehmen in der Sekundarstufe II dieser Bereich abgeschlossen.

2.Verbindliche Themen im Einzelnen

SekI: In der Sekundarstufe I widmen wir uns vor allem den folgenden Themenkomplexen, denen sich alle Unterrichtsthemen zuordnen lassen:

Jahrgang 8 Der Jugendliche im Wirtschaftsgeschehen und seine Stellung in der Rechtsordnung Politik im Nahbereich Wirtschaftliches Handeln in Haushalt und Betrieb
Jahrgang 9 Das Unternehmen als wirtschaftliches und soziales Aktionszentrum Der politische Willensbildungs- und Entscheidungsprozess in der Bundesrepublik Deutschland Funktionen des Staates in der sozialen Marktwirtschaft
Jahrgang 10 Sozialer und wirtschaftlicher Wandel Politik und Wirtschaft in der EU

Sek II: Die abiturrelevanten Themenvorgaben und inhaltlichen Schwerpunkte werden jährlich neu vom Kultusministerium vorgegeben. Die genauen Inhalte und deren Umfang variieren zudem in Abhängigkeit von der belegten Kursart (Leistungskurs, Grundkurs, Ergänzungsfach).

I.d.R. lassen sich alle inhaltlichen Vorgaben folgenden Themenkomplexen zuordnen, die jeweils ein Semester behandelt werden:

1. Semester Demokratie und sozialer Rechtsstaat
2. Semester Wirtschaftspolitik in der Sozialen Marktwirtschaft
3. Semester Internationale Sicherheits- und Friedenspolitik
4. Semester Internationale Wirtschaftsbeziehungen

3. Exkursionen – Projekte – Wettbewerbe

An unserer Schule finden regelmäßig zahlreiche Projekte und Exkursionen im Fach Politik-Wirtschaft statt.

So haben wir z.B. in den vergangenen Jahren mit Klassen des 8. oder 9. Jahrgangs mehrfach an Wettbewerben von der Bundeszentrale für politische Bildung teilgenommen, wobei wir jedes Mal kleinere Preise gewonnen haben. Wenn eine Klasse zu solch einem Projekt Lust hat, unterstützen wir das so gut wir können, obwohl häufig auch Zeit außerhalb der Unterrichtszeit investiert werden muss.

Präsentation von Umfrageergebnissen im Rahmen eines Wettbewerbs von der Bundeszentrale für politische Bildung

In Klasse 8 steht außerdem der Besuch einer Gerichtsverhandlung und nach Möglichkeit einer Ratssitzung auf dem Plan, da wir versuchen, die behandelten Unterrichtsthemen für die Schüler/innen auch erfahrbar zu machen.

Aus dem selben Grund bemühen wir uns, in Klasse 9 eine Exkursion zum Landtag in Hannover zu unternehmen, denn das politische System der BRD stellt eines der Hauptthemen in dieser Klassenstufe dar.

In der 10. Klasse bildet die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung des 3-wöchigen Betriebspraktikums, das jedes Jahr im Januar statt findet, einen der Schwerpunkte. Auf Wunsch der Schüler/innen sind wir noch eines der wenigen Gymnasien, die das Betriebspraktikum dreiwöchig anbieten. Es hat sich jedoch gezeigt, dass das unseren Schüler/innen einen vertieften Einblick in die Arbeitswelt ermöglicht.

Zudem ist es uns in den letzten Jahren wiederholt gelungen, EU-Parlamentarier oder andere Vertreter von EU-Institutionen in den Unterricht der 10. Klassen einzuladen und den Schüler/innen die Möglichkeit zu einem „Expertengespräch“ zu geben.

Besuch des Europaabgeordneten Bernd Lange in einer 10. Klasse

In der Oberstufefahren die Politik-Leistungskurse i.d.R. für eine eintägige Exkursion in unsere (politische) Hauptstadt Berlin, wo der Besuch vorher ausgewählter politischer Institutionen (z.B. Bundestag, Bundesrat, diverse Ministerien, Bundeskanzleramt) und Gespräche mit deren Vertretern anstehen.

Berlinexkursion eines Politikkurses mit Besuch bei Ursula v.d.Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales

Da unser Fach viele interessante politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Themen abdeckt, die wir unseren Schüler/innen gern nahe bringen möchten, ist die Teilnahme an anderen Projekten und Exkursionen grundsätzlich möglich und vom Interesse der jeweiligen Lerngruppe abhängig.

Wir hoffen, dass alle Schüler/innen an unserem Fach genauso viel Freude haben wie wir, die Fachgruppe Politik-Wirtschaft!

Herr Lau, Fachobmann Politik-Wirtschaft
Kontakt: f.lau(at)gymbu.de

Kunstkalender 2018

Kunstkalender 2018

Newsletter

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

* Pflichtfeld