Weihnachtsaktion Bücherei

MINT

Roberta-Logo

SportFRSch

IServ

Iserv

Vertretungsplan

indiware_mobil

 

Lehrerfortbildung „Inklusion“

Nach dem Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, ist Behinderten ein gleichberechtigter, barrierefreier Zugang zu Bildung zu ermöglichen und es darf keinen Ausschluss vom Besuch der Schulen aufgrund von Behinderung geben. Für die allgemeinbildenden Schulen bedeutet dies, dass Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf, für die ihre Eltern dies wünschen, in allgemeinbildenden Schulen aufgenommen und beschult werden. Dies gilt auch für unser Gymnasium.

Sollten wir in den kommenden Jahren Kinder mit Behinderungen bei uns beschulen, so wird unsere Arbeit durch Förderschullehrer der verschiedenen Förderschwerpunkte unterstützt werden. Diese werden je nach Förderschwerpunkt für drei bis fünf Stunden in der Woche zu uns in die Schule und in den Unterricht kommen. Der alltägliche Umgang mit den Kindern wird folglich hauptsächlich bei den Lehrkräften unserer Schule liegen. Dies stellt die Lehrerinnen und Lehrer Ihrer Kinder vor neue, große Herausforderungen.

 

 

Kunstkalender 2018

Kunstkalender 2018

Newsletter

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

* Pflichtfeld