Auch das GymBu hat gewählt: Die Juniorwahlen 2021

Vor der Wahl erhielten die SchülerInnen Ihre Wahlscheine…

Demokratie lebt vom Mitmachen – und um das schon einmal zu erproben, nahmen der 9. und 10. Jahrgang des Gymnasiums Burgdorf am bundesweiten Schulprojekt „Juniorwahl 2021“ anlässlich der Bundestagswahlen am 26. September teil.

Wahlkreise, Zweitstimme, 5%- Hürde…??? Um nicht den Überblick zu verlieren und um  Demokratie, also die „Volksherrschaft“, einmal zu üben, beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Politik-Wirtschaft-Unterrichts seit Beginn des Schuljahres intensiv mit dem deutschen Wahlsystem sowie den Wahlprogrammen und Profilen der Parteien, um für sich selbst entscheiden zu können, welche Positionen sie vertreten möchten.

Eine Schülerin des 10. Jahrgangs hat sich entschieden…

Den Höhepunkt bildete dabei natürlich der feierliche Wahlakt selbst, der in der Woche vor den Bundestagswahlen stattfand und von der Schülerschaft selbst vorbereitet und durchgeführt wurde: Wählerverzeichnisse mussten angelegt, Wahlbenachrichtigungen ausgeteilt, Wahlkabinen und die Wahlurne aufgestellt werden. Auch die Stimmenauszählung übernahmen die Wahlhelfer selbst, alles wie im echten Leben also. Nun kann das Schulergebnis auch mit den tatsächlichen Wahlergebnissen verglichen und analysiert werden: Wir sind gespannt!

Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert von dem Projekt, bei dem das Erleben von Demokratie im Vordergrund stand. Auf die kommenden Bundestagswahlen, bei denen viele von ihnen zum ersten Mal werden wählen können, sind die SchülerInnen des GymBu jedenfalls gut vorbereitet.

Die Ordnung liegt im Chaos: Der Auszählungsmarathon

Text: Fr. Kriger-Wienand