„Wer schützt die Natur? – Mal so ganz naiv gefragt“ – Moderne Lyrik in der 11d

…so und ähnlich reimten die Schüler*innen der 11d im Rahmen des Deutschunterrichts mit dem Schwerpunkt „Naturlyrik“. Zwischen dem ständigen Analysieren, Interpretieren und Erkennen rhetorischer Stilmittel wurden die Schüler*innen nun nämlich selbst einmal kreativ und schufen teils beeindruckende Werke, die nicht nur Herrn Freischmidt staunend applaudieren ließen.

Im Folgenden finden sich eine Auswahl einiger besonders gelungener „Reden in Reimform“ – denn so lautete die Aufgabe – welche sich im Wesentlichen mit dem Schutz unserer Natur beschäftigten. Ausgangspunkt der Erarbeitung war dabei die Auseinandersetzung mit dem gesellschaftskritischen Lied „Das Meer“ von Reinhard Mey.

Viel Spaß beim Reinlesen und vielleicht sind ja auch ein paar Denkanstöße für Sie/euch dabei.

Text: Hr. Freischmidt,
Reden: Alia, Beeke, Juliane, Katharina, Marlene (alle 11d)