Schließfach mieten

BwLogo

ESS

MINT

Roberta-Logo

SportFRSch

IServ

Iserv

Vertretungsplan

indiware_mobil

 

Malaga 2016

Malaga1

Die Málagafahrt ging Samstag früh am Morgen mit dem Bus nach Hamburg los. Da wir zu früh in Hamburg waren, gab uns der Busfahrer eine unterhaltsame Stadtrundfahrt, wodurch wir alle hell wach geworden sind. Danach sind wir von Hamburg aus mit dem Flugzeug nach Málaga geflogen. Bei unserer Ankunft hatten wir sofort schönes Wetter.

Malaga2

In unserer Zeit in Málaga waren wir in Gastfamilien untergebracht, welche uns herzlich an der Sprachschule in Empfang nahmen. Dadurch, dass wir in Gastfamilien untergebracht waren, haben wir einen guten Einblick in die spanischen Traditionen bekommen und die Sprache besser gelernt. Gleich am ersten Tag nach der Ankunft machten wir einen Tagesausflug nach Granada, es ging früh los: Wir besichtigten die Alhambra, ein schöner alter Maurenpalast mit Gärten und einer angrenzenden Festung. Von Montag bis Freitag hatten wir Sprachschule, wo wir in Gruppen eingeteilt waren und uns nie gelangweilt haben. Nachmittags waren wir wieder alle zusammen unterwegs und haben uns verschiedene Sehenswürdigkeiten angeschaut: Wir waren in Málaga auf der „Alcazaba“, eine maurische Festung. Bei spanischen Temperaturen sind wir fleißig den Berg zum „Gibralfaro“ hochgelaufen, von wo aus man einen tollen Blick über ganz Málaga hat. Danach machten wir eine Stadtrallye und waren abends dann ziemlich kaputt. Beim anschließenden gemeinsamen Tapas essen konnten wir unsere Energiespeicher wieder aufladen. In die naheliegende Stadt „Nerja“ haben wir einen Halbtagesausflug gemacht und dort die „cuevas de Nerja“, Tropfsteinhöhlen, besucht und in Nerja den tollen Ausblick genossen uns fast Afrika am Horizont gesehen. Am letzten Tag waren wir noch im Picasso-Museum.

Malaga4

Das Wetter war meistens schön und wir haben viel Zeit am Strand verbracht. Abends saßen wir bis wir nach Hause mussten alle zusammen und haben uns richtig gut verstanden. Am Samstag ging es dann wieder früh los und am Nachmittag kamen wir an der Schule an und wurden von unseren Eltern und auch Freunden herzlich empfangen.Die Málagafahrt war sehr schön und wir wünschen den anderen Schülern, die in den kommen Jahren nach Málaga fahren, sehr viel Spaß und dass sie wie wir sehr viele und schöne Erfahrungen mitnehmen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Schule, dass sie uns das ermöglicht hat und vor allem bei den Lehrern Frau Engel, Frau Bredenhagen und Herrn Behrens für die tolle Organisation und für die tolle Zeit.

Antonia, Gesa, Klara

Malaga3

P.S.: Nachtrag von Frau Engel: Wo ist eigentlich N________  Rucksack?!

Aktuelle Informationen
Newsletter

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

* Pflichtfeld