Schließfach mieten

BwLogo

ESS

MINT

Roberta-Logo

SportFRSch

IServ

Iserv

Vertretungsplan

indiware_mobil

 

Handball 03/19

Handballer werden drittbestes Team Niedersachsens

IMG-20190319-WA0002

Einen Riesenerfolg feierten die WK IV- Handballer des Gymnasium Burgdorfs am 13.03.19 in Nienburg. Nachdem man bei Bezirks- sowie Bezirksvorentscheid ungeschlagen blieb, musste man sich beim Landesentscheid lediglich Vechelde und Buxtehude geschlagen geben und konnte somit die JtfO-Saison auf dem Treppchen abschließen. Drittbestes Team Niedersachsens in dieser Altersklasse!

Schon beim Betreten der Halle wurde schnell klar, dass dieses Turnier schwierig werden würde. Größere, schnellere und kräftigere Gegner warteten. Doch das junge burgdorfer Team hielt im ersten Spiel zumindest in der ersten Halbzeit der individuellen Klasse des Gymnasiums aus Vechelde stand. Zur Halbzeit war noch alles drin und vor allem dank einer gut aufgelegten Laura Klocke und einem treffsicheren Philipp Schlie stand es lediglich 7:8. In Abschnitt zwei entglitt das Spiel, man wurde unkonzentriert und zunehmend frustriert. Trotz des Aufbäumens von Lisa-Marie Graich, Julius Pöthke und Moritz Edlich ging das Spiel verdient mit 9:19 verloren.

IMG-20190319-WA0001

Im zweiten Spiel gab es ähnliche Voraussetzungen wie in Spiel eins: Starke und gut ausgebildete Individualisten auf Seiten Buxtehudes galt es zu stoppen. Allerdings konnte sich die linke Angriffsseite vom Gymnasium Buxtehude-Süd ein ums andere Mal durch starke 1:1-Situationen durchsetzen. Auch Wechsel in der Abwehrformation konnten dies nicht ändern. Der Angriff funktionierte jedoch besser, man spielte sich gute Abschlusspositionen heraus, scheiterte aber zu oft am gegnerischen Torwart. Dennoch gaben Sofija Stelmokaite, Kjell Kothe und Ole Manfraß, der sowohl im Tor als auch im Feld glänzte, nie auf. Endstand: 9:15.

Auf das Treppchen wollte man unbedingt, daher hieß es im letzten Spiel gegen Lingen: Alles oder Nichts! Deutlich befreiter spielte das Team nun auf. Paraden des gut aufgelegten Torwarts Yannik Rehberg gaben Sicherheit, vorne trafen Bastian Schepers und Lukas Stelmokas aus dem Rückraum. Die Führung gab man nicht mehr ab. So setzte Laura Klocke den Schlusspunkt zum 10:8 – ein versöhnliches Ende für alle SpielerInnen und ein tolles Ergebnis für das Gymbu!

Aktuelle Informationen
Newsletter

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

* Pflichtfeld