Schließfach mieten

BwLogo

ESS

MINT

Roberta-Logo

SportFRSch

IServ

Iserv

Vertretungsplan

indiware_mobil

 

Handballschulmannschaft qualifiziert sich für die nächste Runde im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia

Handball

Am 17.12.2015 konnte sich die Handballschulmannschaft des Gymnasiums Burgdorf im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2001-2004) überraschend im Bezirksvorentscheid gegen das Gymnasium Großburgwedel und das ausrichtende Gymnasium Uetze durchsetzen und sich somit für den Bezirksentscheid im Februar in der Nähe von Nienburg qualifizieren.

Das erste Spiel gegen Großburgwedel gestaltete sich in der Anfangsphase sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich zunächst entscheidend absetzen. Erst in der zweiten Halbzeit erspielten sich das Team durch eine engagierte Leistung in der Abwehr und einem starken Benjamin Kehl im Tor einen Vorsprung, den die Jungs bis zum Ende verteidigen konnten. Der Endstand lautete 17:13.

Im zweiten und gleichzeitig auch schon letzten Spiel des Tages, bedingt durch zwei kurzfristige Absagen zwei weiterer Schulen, konnten die Burgdorfer vor allem durch ihr temporeiches Umschaltspiel und ihre körperliche Überlegenheit gegenüber dem jüngeren Jahrgang aus Uetze einen deutlichen und ungefährdeten 20:9 Sieg einfahren.

Dank des Turniersiegs und der damit einhergehenden Qualifikation für den Bezirksentscheid geht das Abenteuer „Jugend trainiert für Olympia“ weiter und die Mannschaft sowie die betreuenden Lehrkräfte Frau Kemmer und Herr Kenter können sich auf das nächste Turnier freuen, bei dem man sich mit weiteren Schulen messen darf.

Für das Gymnasium Burgdorf spielten:
Norick Sczakiel, Luca Eckelmann, Maximilian Mende, Tom Fischer, Benjamin Kehl, Finn Klüsener, Paul Kantorek, Fiete Kleinschmidt

Aktuelle Informationen
Newsletter

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

* Pflichtfeld