Der Friedensraum

Ein kleines Zeichen in der großen Welt: Ein Raum für jede/n!

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht offiziell Krieg in der Ukraine, Krieg in Europa. Dieser Krieg beschäftigt uns alle. Wir alle haben von den Geschehnissen aus den Nachrichten erfahren. Manche an unserer Schule sind durch Angehörige direkt betroffen.
Krieg macht sprachlos! Es fällt schwer, Worte zu finden! Wohin aber mit unseren Gedanken, Ängsten, Bitten und Fragen?

In dieser schweren Zeit möchten wir dafür einen Ort anbieten, an dem all dies, aber auch unsere positiven Hoffnungen Raum finden dürfen: einen FRIEDENSRAUM. Schüler*innen des 13. Jahrgangs haben diesen Friedensraum eingerichtet und gestaltet. Der Raum C 131 befindet sich im C-Trakt des GymBu. Dort gibt es an einer Pinnwand u.a. einen “Friedensbaum”. Davor liegen “Blätter”, auf die anonym einzelne Worte oder kurze Sätze geschrieben werden können. Die Blätter können anschließend an (oder um) den Baum gepinnt werden.

Zwei Schüler*innen “pflanzen” Ihre Gedanken an den Friedensbaum…

Außerdem gibt es eine “Sorgen-Fresser-Box”, in die alle Gedanken hinein dürfen, die man vielleicht nicht am Baum anbringen möchte.
Der Raum wird in den Pausen geöffnet sein. Er steht allen offen, um Gedanken mitzuteilen und um Beiträge zu lesen. Als Seelsorger wird Pastor Freytag am Dienstag und am Donnerstag in der 2. großen Pause anwesend sein und kann gerne angesprochen werden.

Update [09.03.]: Mittlerweile ist der Friedensbaum gewachsen. Wir sind stolz auf unsere Schülerschaft.

Viele Wünsche in Form von Blättern – lasst ihn uns weiter wachsen lassen.

Text und Fotos: Hr. Kanthak